Das Didgeridoo


Didgeridoo

Das Didgeridoo (sprich: didscheriduu) ist eines der traditionellen Musikinstrumente der australischen Ureinwohner - den Aborigines. Echte Didgeridoos werden aus von Termiten ausgehöhlten Ästen eines Eukalyptusbaumes hergestellt. Diese Äste kommen von Bäumen, die ca. fünf bis sechs Meter hoch sind und ca. 15 cm Durchmesser haben. Termiten wissen, wie man einen vier Meter hohen Baum höhlt! Die Didgeridoo-Handwerker wissen genau, welcher Baum brauchbar ist, und sie nehmen nur ein paar Äste von jedem Baum, so dass er am Leben bleibt.

In den Kulturen der Ureinwohner Australiens gibt es wohl etliche Namen für das „Didgeridoo“. Ein von vielen Aborigines benutzter Name ist Yedaki. Weitere Namen Yidaki, Yirdaki, Uluhuru, Gurrmurr, Gindjunggang usw. Das Didgeridoo ist mindestens zweitausend Jahre alt, könnte aber bedeutend älter sein. Von den australischen Ureinwohnern wird das Blasinstrument hauptsächlich bei Festen und Zeremonien zur rhythmischen Begleitung von Gesängen und Tänzen verwendet.

Der Klang und die Töne des Didgeridoo - unvergleichlich, rein und erdig. Für die australischen Ureinwohner ist es ein heiliger Klang der das Bewusstsein beeinflusst. In seinem Sound kann man die Natur hören. Das Heulen eines Tieres, die vibrierende Hitze der trockenen Outbacks, die weiten Ebenen von Australien. Das sind die tiefen Ursprünge dieser Art von Didgeridoo-Musik.

 



"Wer das Geheimnis der Töne kennt, kennt das Mysterium des ganzen Weltalls."

- Hazrat Inayat Kahn -



Didgeridoo und die Gesundheit - der Weg zum gesunden Atmen

Atemtraining mit dem Didgeridoo

Das Didgeridoo spielen hat eine äusserst positive Auswirkung auf die Gesundheit. Beim Didgeridoo spielen wird eine spezielle Atemtechnik angewendet. Das regelmässige Spielen kann die Atemmuskulatur trainieren und dadurch die Atmung positiv beeinflussen. Die Vibration des Instrumentes überträgt sich auf den Menschen und wirkt bis in die Knochenstruktur. Daher kann es auch sehr gut bei rheumatischen Erkrankungen und Osteoporose angewendet werden. Darüberhinaus wirkt es beim Spielen auch Atemwegserkrankungen und Schnarchproblemen (Schlafapnoe) entgegen. Die vermehrte Atmung und Lungenaktivität steigert den Sauerstoffgehalt des Körpers ähnlich wie körperliche Bewegung (hilfreich bei Asthma). Die kurze und heftige Einatmung durch die Nase kann dabei helfen, die Nasenräume zu reinigen und überflüssigen toxischen Schleim zu lösen.  Wissenschaftlich nachgewiesen ist der therapeutische Nutzen des aktiven Didgeridoospielens bei Schnarchpatienten mit Schlafapnoe, deren Atmung im Schlaf kurzzeitig aussetzt. Denn die Atemmuskulatur, die bei diesen Patienten schwach ausgeprägt ist und zur bedrohlichen Schlafapnoe führt, wird beim Spielen des Didgeridoos gekräftigt. Auch Patienten mit Asthma oder chronischer Bronchitis können vom Didgeridoo spielen profitieren, da sie lernen, kontrollierter zu atmen und die Atemwegsmuskulatur kräftigen. Das (medizinische) Didgeridoo kann helfen bei:

Stressabbau, Meditation und Erlebnisreisen mit dem Didgeridoo

Menschen, die sich tief auf den Didgeridoo Klang einlassen, erreichen relativ leicht tranceähnliche, meditative Bewusstseinszu-stände, die sehr erholsam und bewusstseinserweiternd sein können. Man kann sich mit Hilfe seiner Fantasie auf eine urtümliche Erlebnisreise begeben. Dem archaischen Ton wird eine heilende Wirkung nachgesagt, darum wird das Didgeridoo nicht nur zu meditativen sondern auch zu klangtherapeutischen Zwecken eingesetzt. Es fördert das allgemeine Wohlbefinden, baut Stress ab, setzt blockierte Emotionen frei und ist gut für die Lungen. Man wird im gesamten ausgeglichener, spontaner und die eigene Konzentrationsfähigkeit wird dabei gesteigert. Der Klang und die Vibration des Didgeridoo haben eine ausgleichende Wirkung auf uns Menschen. Wir erfahren eine innere gelassene Konzentration auf das Wesentliche. Hektik und Nervosität werden beruhigt und unsere natürliche Vitalität angeregt. Der erzeugte Ton und der Atem massiert sanft alle inneren Organe und bietet dem SpielerInnen ein unvergleichliches Atemtraining, dass alle Bereiche von Körper, Geist und Seele positiv beeinflusst.

Didgeridoo und die Meditation

Oftmals gehen die Menschen mit dem Klang des Didgeridoos auch in Resonanz. Dabei können sehr gefühlsbetonte Bilder und Erlebnisinhalte hervorgerufen werden, die mit der Kraft und dem Bewusstsein für die Erde, Natur, Landschaften und Vitalität in Verbindung gebracht werden. Versteckte und verschüttete Erinnerungen, Gedanken und die damit verbundenen Gefühle können wieder ins Bewusstsein gelangen und aktiv verarbeitet werden. Es wirken also nicht nur die hörbaren Frequenzen, sondern auch die vom Didgeridoo ausgehenden sanften, jedoch sehr tiefgehenden Schwingungen. Das ruhige und meditative Didgeridoo-Spiel kann helfen bei:



Der Dank gilt den australischen Ureinwohnern den ABORIGINES,
die uns dieses wunderbare Instrument geschenkt haben und es mit uns teilen.“